„Wie ein Loch im Kopf“ – Buchtipp

Wie ein Loch im Kopf
Mein Tumortagebuch

von Ivan Noble
Piper Verlag, München
gebundene Ausgabe, 192 Seiten
ISBN-13: 978-3822506745

Link zu Amazon

Dieses Buch enthält die Tagebucheinträge von Ivan Noble, welche von diesem seit dem Sommer 2002 auf der Website der BBC veröffentlicht wurden. Es handelt sich dabei zweifellos um sehr persönliche Einblicke, welche der damals 35jährige Wissenschaftsjournalist aus London dem Leser gewährte. Man spürt in den Zeilen, daß der Autor immer bestrebt war seiner Diagnose eines Glioblastom Grad IV mit dem größtmöglichen Optimismus zu begnen ohne aber auch die Prognosen zu dieser Erkrankung aus den Augen zu verlieren. Einer statistisch belegten durchschnittlichen Lebenserwartung von einem Jahr wollte sich der junge Mann aber keinesfalls geschlagen geben.

Die Tagebucheinträge und damit letztlich auch das vorliegende Buch entstanden in einem Zeitraum von über zwei Jahren, was dem Werk einen größtmöglichen authentischen Charakter verleiht. Die einzelnen Behandlungsschritte – chirurgische Eingriffe, Strahlen- und Chemotherapie – waren anfangs durchaus erfolgreich, die Rückschläge blieben aber dennoch nicht aus. Wichtig erscheint mir, dass Ivan Noble die ihm verbliebenen Lebenszeit so aktiv wie möglich verbringen wollte. Das Buch behandelt weit mehr als die reine Krankengeschichte, weite Teile widmen sich seiner Gedankenwelt und der Beziehung zu seiner Frau und seiner Tochter, aber auch dem Verhalten der Umwelt auf seine neue Situation.

Ivan Noble verstarb in der Nacht vom 30. Jänner auf 1. Februar 2005 an den Folgen seiner Erkrankung. Der letzte Tagebucheintrag – in welchem sich der Autor von seiner Leserschaft verabschiedet – wurde nur vier Tage zuvor auf der BBC Website online gestellt. Die Zeilen von Noble zählten zu den meistgelesenen Online-Tagebüchern dieser Zeit. Das zahlreiche Feedback, welches er von seiner Lesergemeinschaft erhalten hatte wurde in dem Buch „Wie ein Loch im Kopf“ auch stellenweise eingearbeitet.

Links:
wikipedia.org – Ivan Noble, 1967-2005
faz.net – „Ich werde niemals ein alter Mann sein“
bbc.co.uk – „After Ivan“

Ein Kommentar

  • Vivienne

    Ein sehr berührendes Buch, das den Menschen hinter der Krankheit zeigt…
    Sehr anschaulich vermittelt, Peter! Schön…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 1