Augenlicht

Da mein Krankheitsverlauf immer wieder mit der Sorge um das Augenlicht verbunden war ist es mir ein Anliegen einige Zeilen dazu niederzuschreiben. ab März 2008: Erstdiagnose Hirntumor Es hatte mich nicht sonderlich beunruhigt, dass meine Sehkraft nachgelassen hatte und die PC-Arbeit deutlich erschwert wurde. Letztlich war ich davon ausgegangen, dass eine Brille die notwendige Abhilfe schaffen könne. Am 10. März

» Weiterlesen

Psychotherapie ab 2014

Seit 3. September 2014 nehme ich eine Psychoeinzeltherapie in Anspruch und bin froh mich zu diesem Schritt entschlossen zu haben. In den nachfolgenden Zeilen möchte ich reflektieren wie schwer ich es mir letztlich selbst gemacht habe auf eine notwendige Hilfe zurückzugreifen. Trotz einer nicht alltäglichen Krankengeschichte hatte ich über psxchosomatische Unterstützung bisher nicht wirklich ernsthaft nachgedacht. Im Jahr 1986 konnte

» Weiterlesen

Epileptische Anfälle 2013

Dienstag, 5. November – ein ganz normaler Arbeitstag. Um 13 Uhr kam ich mit einigen Kollegen im Besprechungszimmer zusammen – das ist einer der letzten Dinge, an die ich mich erinnern kann. … Kurz nach 13 Uhr  überkam mich ein generalisierter epileptischer Anfall – ohne dass ich zuvor eine Auffälligkeit wahrgenommen hätte. Die Kollegen reagierten sehr rasch und verantwortungsvoll und

» Weiterlesen

Gamma Knife 2008/2010

Nach den beiden OP’s 2008 sowie infolge des ersten Rezidiv 2010 unterzog ich mich stereotaktischen Gamma Knife Behandlungen. 1. Behandlung am 3. Dezember 2008 „es wurd eine Teilvolumensbehandlung angelegt, da der Resttumor für eine einmalige stereotaktische Behandlung sehr umfangreich ist“, „begonnen wird mit der linken Seite temporal und am Keilbeinflügel, wobei die beiden frontal links und rechts gelegenen Anteile bei

» Weiterlesen