Epilepsie

Auf dieser Seite möchte ich Informationen über epileptische Anfälle bei Betroffenen eines Hirntumor kurz zusammenstellen.

Infolge „mehrerer aneinanderfolgender generalisierter Krampfanfälle“ wurde bei mir im Jänner 2001 eine Cavernomblutung (li. frontal im Schädel) diagnostiziert und es folgte eine OP. Erst sieben Jahre später, im Jahr 2008, wurde ich mit der Diagnose eines atypischen Meningeom konfrontiert. Nach zwei chirurgischen Eingriffen unterzog ich mich zwei Gamma Knife Behandlungen, ein Rezidiv erforderte Ende 2010 eine dritte derartige Bestrahlung.

Am 5.11.2013 kam es – erstmals nach zwölf Jahren – zu „zwei generalisierten epileptischen Anfällen„, die sich aus meiner Sicht zuvor nicht wirklich abgezeichnet hatten. Das EEG zeigte neben einer „diffusen Hirnfunktionsstörung“ eine “erhöhte zerebrale Erregungsbereitschaft von li. frontal und li. temporal ausgehend” und ich war drei Tage in stationärer Behandlung. Seither nehme ich das Medikament „Levebon“ (Wirkstoff Levetiracetam) in der Dosis 500mg-0-1000mg ein und es erfolgt alle sechs Monate eine Kontrolle anhand eines EEG.

Deutsche Hirntumorhilfe

Foren

Initiativen

Wissen

Wenn euch weitere Seiten bekannt sind, die in diese Aufstellung aufgenommen werden sollten, schickt mir bitte eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.


Buchtipps

buch_epilepsie

„Diagnose Epilepsie“
von Günter Krämer
[Amazon]

buch_100fragen

„Epilepsie – 100 Fragen, die Sie nie zu stellen wagten
von Günter Krämer, Anja Daniel-Zeipelt
[Amazon]